Suche

N93/95 Button rund

Der Button für jeden gelungen Auftritt. Zeige, dass du dich für Niendorf einsetzt.

Teile den Beitrag:

Weitere Beiträge

Politik & Behörden

Nach den Wahlen – Bezirksversammlung Eimsbüttel wird bunter

Nach den Bezirkswahlen vom 5. Juni steht fest – die Bezirksversammlung Eimsbüttel wird bunter. So waren bis vor der Wahl sechs politische Parteien in der Bezirksversammlung vertreten. Mit dem Neueinzügler VOLT wächst das politische Gremium aktuell auf sieben Parteien. Wir freuen uns auf einen gemeinsamen, überparteilichen Austausch für ein lebenswertes, zukunftsfähiges Niendorf und damit auch für Eimsbüttel und Hamburg.

Weiterlesen
Politik & Behörden

Ein erster Schritt – Bezirksversammlung beschließt Antrag zur Ausweitung von N95 auf N93

Das ist eine gute Nachricht für Niendorf.
N93 ist gegen den Protest der Bürger im Frühjahr 2024 rechtsgültig geworden. Um es rein formal wieder verändern zu können, müssen die Grundbedingungen dafür geschaffen werden.

Eine Möglichkeit ist das noch im Planverfahren befindliche Niendorf 95 auf 93 zu erweitern. Ein entsprechender Antrag der Grünen ist nun in der letzten Bezirksversammlung vor den Wahlen u.a. mit den Stimmen der SPD beschlossen worden.

Wir als Initiative haben die Erweiterung überparteilich eingefordert und begrüßen diesen ersten Schritt.

Ein erstes Danke aus Niendorf an die Politik dafür.

Weiterlesen
NEWS

N93/95 Politik-Talk ein voller Erfolg – Über 200 interessierte Bürger suchten nach Antworten

Am 24. April fand in der Aula der Stadtteilschule Niendorf unser großer Politik-Talk statt. Gute 220 interessierte Bürger füllten um 19 Uhr die Stuhlreihen.
Als unsere Talk-Gäste durften wir die Fraktionssprecher Ali Mir Agah (Grüne), Gabor Gottlieb (SPD), Rüdiger Kuhn (CDU), Mikey Kleinert (Linke) und Benjamin Schwanke (FDP) auf der Bühne begrüßen. Das Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung Eimsbüttel wurde ebenfalls eingeladen, konnte aber aus Neutralitätsgründen nicht teilnehmen.
Nach einer kurzen Einführung stellen wir als Initiative einen Lösungsansatz in Form einer 3-geschossigen und offenen Bebauung an der Pauls-Sorge-Straße vor. Auch damit wäre es möglich, die geforderten neuen Wohneinheiten zu realisieren.

Weiterlesen